AGB Seminare - Krav Maga Krefeld und Duisburg- Selbstverteidigung und Fitness aus Israel - realistisch,effektiv und schnell erlernbar

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

AGB Seminare

Allgemeine Geschäftsbedingungen zur Teilnahme an Seminaren der Rütz Tactical Concepts UG

Der Teilnehmer akzeptiert die folgenden Vertragsbestimmungen:

1. Vorstrafen/Gewaltdelikte

Der Teilnehmer versichert mit der Anmeldung, dass keinerlei Vorstrafen/Eintragungen ins Führungszeugnis bezüglich Gewaltdelikten vorliegen und auch kein entsprechendes Gerichtsverfahren anhängig ist.

2. Anmeldung

Die Seminar-Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen sowie dem Zahlungseingang auf dem in der Rechnung benannten Konto vergeben.

3. Stornierung durch den Teilnehmer

Ein Rücktritt muss schriftlich bis spätestens 10 Tage vor dem Seminar erfolgen an folgende Email-Adresse: info@tactical-concepts.de. Bei einem Rücktritt bis 10 Tage vor Seminarbeginn werden 50 % der Seminargebühr zurückerstattet. Bei einem späteren Rücktritt ist eine Erstattung ausgeschlossen.

4. Absage durch den Veranstalter

Bei einer Absage durch den Veranstalter (z.B. aufgrund Krankheit des Referenten) wird die Seminar-Gebühr spätestens innerhalb von 10 Tagen ohne Abzüge erstattet.

5. Gesundheit

Der Teilnehmer bestätigt, dass keinerlei medizinische Gründe gegen eine Seminar-Teilnahme sprechen und eine normale Sporttauglichkeit vorliegt. Im Zweifelsfalle ist ein Arzt zu konsultieren. Der Seminar-Leiter ist vor Beginn des Seminars über etwaige Erkrankungen, die relevant sein könnten (chronische Erkrankungen, Verletzungen usw.) zu unterrichten.

6. Warnhinweis und Sicherheit

Kampfausbildungen beinhalten das Üben und Einsetzen von teilweise sehr gefährlichen Techniken. Unachtsamkeit sowie unkontrollierte oder übertriebene Gewalt können zu schweren Verletzungen bis hin zum Tode führen. Der Teilnehmer ist angehalten, bei der Ausübung der Techniken und Anwendungen Vorsicht zu wahren!

Auf die Signale des Übungspartners ist zu achten. Beenden Sie die Übung spätestens im Zweifel, Ihren Übungspartner verletzt zu haben. Wenn der Übungspartner Ihnen signalisiert die Übung abzubrechen, leisten Sie diesem sofort Folge. Sollten Sie Ihrerseits bei den Übungen das Gefühl haben, verletzt zu sein, signalisieren Sie sofort Ihrem Übungspartner, die Übung zu beenden. Wenden Sie sich danach unverzüglich an den Seminar-Leiter oder dessen Erfüllungsgehilfen.

Aus Sicherheitsgründe ist jeglicher Schmuck (Uhren, Ketten, Ringe, Armbänder, Piercings etc.) abzulegen. Bei Verletzungen, die Aufgrund von Nichtbeachtung entstehen, trägt der Teilnehmer die volle Verantwortung.

Der Teilnehmer verpflichtet sich, bei der Ausübung der Trainingstechniken stets die nötige Vorsicht walten zu lassen und den Anordnungen der Instruktoren stets und augenblicklich Folge zu leisten. Nichtbefolgung kann den Ausschluss aus dem Seminar zur Folge haben. Eine Erstattung der Seminar-Gebühr wird dadurch nicht begründet.

7. Haftungsausschluss

Trotz sorgfältiger Unterweisung durch den Seminar-Leiter kann es geschehen, dass das Mitglied beim Ausführen der Übungen verletzt wird. Durch die Anmeldung bzw. Teilnahme erkennt der Teilnehmer dies ausdrücklich an.

Der Seminarleiter
und dessen Erfüllungsgehilfen übernehmen keinerlei Haftung für sportspezifische Unfälle sowie daraus resultierende Sach- oder Personenschäden des Teilnehmers. Dies gilt nicht für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Seminar-Leiters oder seiner Erfüllungsgehilfen beruhen.

8. Ausrüstung

Der Teilnehmer verpflichtet sich, Trainingsräume und Trainingsutensilien pfleglich zu behandeln und etwaige Schäden unverzüglich anzuzeigen. Der Veranstalter kann den Teilnehmer für Schäden, die vorsätzlich oder grob fahrlassig verursacht wurden, in Regress nehmen.

9. Veröffentlichung

Der Teilnehmer
gibt durch Anerkennung der allgemeinen Geschäftsbedingungen sein Einverständnis, dass Foto oder Videoaufnahmen, die während der Ausbildungen oder zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit gemacht werden, ohne Vergütung und ohne zeitliche, sowie räumliche Begrenzung, veröffentlicht werden dürfen. Auf jegliche Ansprüche aus diesen Aufnahmen wird seitens des Mitglieds verzichtet.

10. Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Kempen. Es wird deutsches Recht zugrunde gelegt.

11. Schlussbestimmung/Salvatorische Klausel

Sollten eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so ist dadurch die Wirksamkeit der übrigen nicht betroffen. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame zu ersetzen, die den mit ihr verfolgten wirtschaftlichen Zweck so weit wie möglich verwirklicht und mit den übrigen Bestimmungen dieses Vertrages vereinbar ist. Durch Absenden des Formulars erkennt der Teilnehmer den Vertragsinhalt an und erklärt sein Einverständnis mit allen in der Kursbeschreibung aufgeführten Punkten.

 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü